Diese Technik-Trends musst du kennen!

Lukas Wagner

Lukas Wagner

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Die immer weiter voranschreitende Digitalisierung verändert unsere Wirtschaft, Gesellschaft und unser Miteinander unaufhaltsam. Neue digitale und intelligente Anwendungen und Produkte, wie Smartphones oder künstliche Intelligenz, entwickeln sich in exponentieller Geschwindigkeit und erleichtern unseren Alltag schon heute in vielen Bereichen. In den nächsten Jahren werden technologische Trends weiter in die verschiedensten Bereiche unseres Lebens vordringen und die Märkte mit intelligenten Technologien überfluten. Smart Homes – Smarte Fabriken – Smartes Leben: Roboter in der Produktion und Virtual Reality im Home Office. Technik Trends gestalten unseren Alltag. In einer Zeit des digitalen Wandels, angetrieben durch die Corona-Pandemie stellt man sich oft Fragen nach der Zukunft. Wie wird diese in einer digitalen Welt aussehen? 

Bild: Smart Home mit vernetzter Technik, steuerbar per Mobiltelefon. 
Bildquelle: Sabine Kroschel via pixabay.com

Trend 1: Digitale Sprachsteuerung

Alexa – Wer hat noch keine Amazon-Sprachbox zuhause? Wecker, Timer, Rezeptsuche, Nachrichten- und Wetterinfos abfragen, kostenlos Musik streamen oder sich sogar Witze anhören – all das ist mit der Alexa Sprachsteuerung kein Problem mehr. Bereits heute kann eine Alexa 100.000 verschiedene Smart Home Geräte kontrollieren. Tendenz steigend. Vernetze Kühlschränke, die bald nicht nur Produkte eigenständig bestellen können, sondern auf Kommando auch Rezeptvorschläge entsprechend ihrem Inhalt generieren, Putzroboter, die auf Kommando das Zimmer saugen oder Waschmaschinen und Trockner, die sich per Sprachbefehl via Alexa steuern lassen. All dies ist heutzutage längst keine Utopie mehr. Es ist lediglich noch eine Frage der Zeit. Das sogenannte Internet of Things erleichtert unseren Alltag enorm. Es ist zu erwarten, dass dieser Trend sich auch in Zukunft weiter ausbauen wird. Ob im Alltag oder im Büro, in Zukunft werden viele Aufgaben sich problemlos nur durch Sprachanweisungen erledigen lassen. Meiner Meinung nach definitiv ein Trend den man im Auge behalten sollte!

Trend 2: Smartwatches, Fitness-Tracker oder Personal Trainer via App

Sport ist ein wichtiger Ausgleich zu unserem stressigen Alltag. Doch vor allem in den vergangenen Monaten war der Besuch im Fitnessstudio meist nicht möglich. Der Sport musste also nach Hause verlagert werden. Ein Boom für alle Fitness Apps der Sportbranche. Der klassische Fitnesstrainer bekommt Konkurrenz durch digitale Trainingsprogramme. Sport wird billiger und einfacher. Bereits jeder Fünfte nutzt ein solches digitales Angebot für zuhause. Gesunde Ernährung und Bewegung liegt nicht nur langfristig total im Trend, sondern ist auch zu Zeiten von Corona wichtiger denn je.

Fitnesstracker oder Smartwatches werden direkt am Körper getragen. Sie können Puls, Schrittzahl oder Distanzen beim Sport genau tracken und so ein effizientes Workout unterstützen. In einer Zeit in der ein „Health Lifestyle“ moderner ist denn je, ist auch die Digitalisierung der Sportbranche eindeutig ein Zukunftstrend.

Ein oft eintretendes Workout-Problem ist die mangelnde Motivation. Wer kennt das nicht? Die Wahl zwischen Netflix und Chips oder dem Apfel und einem Workout kann schnell auf der Couch enden. Das Problem der mangelnden Motivation führt uns auch gleich zu unserm dritten Trend-den-man-kennen-sollte: Gamification.

Trend 3: Gamification

Spiele begeistern. Sie begeistern groß und klein ein Leben lang. Gamification macht sich diese Anziehungskraft zu nutze. Durch den Einsatz spieltypischer Elemente löst Gamification bei Nutzern Motivation und Spaß aus, und kann so für ungeliebte oder lästige Tätigkeiten begeistern. So lässt sich die Motivation beispielsweise für ein Workout nachweislich steigern.

Verstärken lässt sich der Effekt noch durch den Einsatz neuer Technologien wie Augmented oder Virtual Reality. Je realer eine Simulation, also das Gefühl ein Spiel zu spielen ist, desto größer wird auch die Motivation beim Anwender. Eine Alternative zu Augmented oder Virtual Reality ist der unidice Würfel, als Gamification Möglichkeit, zurückgebracht in die reale und haptisch fassbare Welt.

Der kleine voll digitalisierte Würfel der sich mit verschiedenen Skin-Sets individuell nutzten lässt setzt einen Meilenstein in Sachen Gamification-Lösungen. Er verbindet auf neue und innovative Art und Weise die vertraute Haptik eines herkömmlichen Spielewürfels mit der hochentwickelten Technik von unidice.

Der unidice Würfel kann nicht nur jeden erdenklichen Spielewürfel ersetzen, sondern lässt sich auch ganz einfach zur Gamification deines Workouts, deiner Bürotätigkeit oder deiner Haushaltsaufgaben einsetzen. Lade einfach das passende Skin-Set auf der App und schon kann es los gehen! Der unidice Würfel kann dein Personaltrainer sein und durch das Würfeln Übungsvorschläge, Sets und Durchgänge generieren oder deine Organisation im Büro spielend leicht übernehmen. Du kannst mit dem Würfel auch deine mentalen Fähigkeiten beim Gehirnjogging trainieren oder auf entspannte spielerische Weise neue Sprachen lernen. Alternativ kann er auch einfach als Würfel für interaktive und hybride Spielwelten genutzt werden. Ob du lieber Brettspiele, Pen & Papers oder Tabletops Spiele spielst – der unidice Würfel ist nicht nur eine Innovation im Gamification Bereich, er kann auch dein Spielerlebnis auf ein neues Level heben.

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Newsroom

Die neuesten Nachrichten und Updates, direkt von unidice.