fbpx
unidice logo in schwaraz mit türkisem punkt
11. - 13. NOV SPIELWIESN MÜNCHEN HALLE 4 STAND 4-A22 - ERLEBE DEN UNIDICE LIVE  |   11. - 13. NOV SPIELWIESN MÜNCHEN HALLE 4 STAND 4-A22 - ERLEBE DEN UNIDICE LIVE  |   11. - 13. NOV SPIELWIESN MÜNCHEN HALLE 4 STAND 4-A22 - ERLEBE DEN UNIDICE LIVE  |   11. - 13. NOV SPIELWIESN MÜNCHEN HALLE 4 STAND 4-A22 - ERLEBE DEN UNIDICE LIVE  |   11. - 13. NOV SPIELWIESN MÜNCHEN HALLE 4 STAND 4-A22 - ERLEBE DEN UNIDICE LIVE  |   11. - 13. NOV SPIELWIESN MÜNCHEN HALLE 4 STAND 4-A22 - ERLEBE DEN UNIDICE LIVE  |   11. - 13. NOV SPIELWIESN MÜNCHEN HALLE 4 STAND 4-A22 - ERLEBE DEN UNIDICE LIVE

Pressemitteilung 01-02-2022

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

unidice – Ein digitaler Würfel entsteht

Was ist “ein digitaler Würfel”?

„Jahrtausende lang war ein Würfel ein Würfel – ein digitaler Würfel schafft eine Brücke zwischen der alten analogen Welt und der digitalen Spielewelt. So möchten wir unidice den Markt um eine Neuheit bereichern und revolutionieren“, betont Matteo Werth, Projektleiter des Startup Teams rund um den unidice.

 

unidice – ist ein elektronischer Würfel, der mit seinen sechs digitalen Seiten jeden Würfel der Welt ersetzt. Diese Weltneuheit verbindet neueste Technik mit vertrauter Haptik.

Kinderleicht programmiert über die unidice App – funkeln seine individuell konfigurierbaren HD Displays in brillanten Farben

Alte Spiele erhalten neuen Spielerlebnisse und neue spannende Spiele werden nur über ihn spielbar sein.

unidice - Entwicklungsgeschichte des digitalen Würfeld

Das oberfränkische Startup unidice GmbH entwickelte Design, Hard- und Firmware ebenso wie die mobile App des digitalen Würfels gemeinsam mit einem starken Partner: dem amerikanischen Unternehmen surfaceink, das bereits für Firmen wie Apple, Amazon oder Fitbit in der Entwicklung von Konsumgütern erfolgreich tätig war. Zusammen erweckten wir den unidice zum Leben.

Zunächst drehte sich alles um Form und Größe

  • Mit welchen Ecken und Kanten rollt ein digitaler Würfel am besten?
  • Ab wann ist ein digitaler Würfel zu groß? Aber wie klein darf ein digitaler Würfel sein, damit die Displays noch lesbar sind?
  • Welche Technik benötigt ein digitaler Würfel, um jedes Display eigens anzusteuern?
  • Wie werden die im unidice innenliegenden Elemente am besten vor Erschütterung geschützt?
  • Welches Glas benötigt ein digitaler Würfel, um bruchsicher zu sein?

Unser digitaler Würfel wurde getestet, es wurde experimentiert, verworfen, weiter getestet, bis schließlich der vorläufige Prototyp erreicht war.
Aber nicht nur der Würfel selbst stand zur Entwicklung.
Hardware, Firmware und Software sowie mobile Anwendungen – alles musste entwickelt werden und voll funktionsfähig zusammenarbeiten.

„Während wir einen lustigen Abend mit Brettspielen genossen, wurden die digitalen Würfel in unseren Köpfen heraufbeschworen. Die ganze Entwicklung zu sehen, war ein Abenteuer. Aber im November 2021 ist es wie ein wahr gewordener Traum, den erste unidice in den Händen zu halten und per App-Steuerung in Aktion zu treten“, schwärmt Isabella Helm, Leiterin der Spieleentwicklung.

November 2021 trafen die ersten Prototypen in Deutschland ein. Das gesamte Team arbeitet nun an einer Weiterentwicklung von Firmen- und Software, sowie Anwendungen und Spielen für unsere digitale dice.

 

Gemeinsam mit einem weiteren starken US-Partner Agency 2.0 planen wir, im zweiten Quartal 2022 eine Crowdfunding-Kampagne zu starten. Diese unidice Kickstarter-Kampagne soll uns helfen, Geld zu sammeln, um im dritten Quartal 2022 mit der Serienproduktion in Europa und Nordamerika zu beginnen.

Share article

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Newsroom

Die neuesten Nachrichten und Updates, direkt von unidice.

Das unidice Online-Marketing zur Erschließung des US-Marktes wurde vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit rund 20T€ gefördert. (Export Bayern 3.0 – Go International)

Das unidice Online-Marketing zur Erschließung des US-Marktes wurde vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit rund 20T€ gefördert. (Export Bayern 3.0 – Go International)